Kamera: 03.09.2014

4K-Special Kameras: Sony PMW-F65

Sonys F65 wurde zur NAB2011 erstmals öffentlich gezeigt und sie wurde seither immer weiter verfeinert, besonders auf der Software-Seite. Sie ist immer noch das Schlachtschiff unter den 4K-Kameras von Sony.

B_0714_4K_Sony_F65_1Das 4K-Schlachtschiff von Sony: Die F65 wurde erstmals zur NAB2011 öffentlich gezeigt und seither mit Software-Updates immer weiter verbessert.

Die F65 ist mit einem Super-35CMOS-Sensor ausgerüstet und kann mit einem andockbaren Recorder in HD, 2K und 4K aufzeichnen. Die Bildrate reicht in 4K bis zu 120 fps. Diese Kamera zielt auf das High-End und ist eher in der szenischen Produktion zuhause. Die F65 bietet einen Dynamikumfang von mehr als 14 Blendenstufen, eine hohe Empfindlichkeit und geringes Eigenrauschen, ergänzt um eine filmähnliche Farbwiedergabe mit einer breiten, umfassenden Farbskala, so der Hersteller.

Die andockbare SR-Memory-Einheit SR-R4 schreibt in der höchsten Qualitätsstufe mit bis zu 5 Gbps lineare 16-Bit-SR-Raw-Dateien direkt auf eine SR-Memory-Karte. Außerdem unterstützt der Recorder SR-R4 die SStP-Aufzeichnung (identisch mit der HDCAM-SR-Aufzeichnung).

Mit dem Live-Kamera-Adapter SKC-4065 lässt sich eine F65 in die 4K-Live-Produktionsumgebung integrieren – mit 4K-Auflösung, qualitativ hochwertigen HD-Ausschnitten und 4K/HD-Aufzeichnungsfunktionen mit 2x High Frame Rate (HFR).

Sony nennt keinen offiziellen Preis für die F65 – und das liegt mit Sicherheit nicht daran, dass dieser besonders niedrig wäre.

.

Empfehlungen der Redaktion:

11.09.2014 – 4K-Special: Aktuelle 4K-Objektive
12.08.2014 – 4K-Special: Alles 4K
13.08.2014 – 4K-Special: Braucht man spezielle 4K-Objektive?
11.09.2014 – 4K-Special: Aktuelle 4K-Kameras
07.03.2014 – Kunst in 4K: Getanzte Bilder
12.02.2014 – Mit 4K aus der Werbe- in die Fernsehwelt
22.02.2014 – Confed Cup: Fußball in 4K — als Test für die WM

Autor
Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera