Branche, Interview, Top-Story: 01.02.2005

Semir Nouri: HD-Jahr 2005?

50 Insider aus verschiedenen Bereichen der Film-, TV- und Videobranche haben die Fragen von www.film-tv-video.de zum Thema HD beantwortet. Eine Zusammenfassung analysiert die Stimmung in der Branche, zudem stehen auch die Antworten der einzelnen Befragungen in voller Länge zur Verfügung. In diesem Beitrag lesen Sie die Antworten von Semir Nouri. (Zum Download bitte auf den Dateinamen am Ende des Artikels klicken.)

B_0105_JVC_NouriSemir Nouri ist Product Manager Europe für Creation Products bei JVC Professional. JVC bietet einen umfangreichen Portfolio mit AV-Equipment an, darunter auch Produkte in den Formaten HDV und D9-HD, sowie Hochleistungs – HD-Projektoren.

**Welche Bedeutung hat HD heute in Ihrem Tätigkeitsbereich? Wie und wann wird sich das aus Ihrer Sicht ändern?

Da wir uns mit hochwertiger Videoprojektion beschäftigen, sehen wir naturgemäß schon seit einigen Jahren die Problematik unseres guten alten PAL-Systems. Täglich haben wir Anwendungsfälle, bei denen eine höhere Auflösung höchst wünschenswert wäre.

**Beim Thema HD wird in Deutschland oft von der Signalwirkung gesprochen, die von der Fußball-WM 2006 ausgehen werde. Wie beurteilen Sie dieses Thema?

Noch vor wenigen Wochen sah es so aus, als ob in Deutschland das Thema HD auch bis zur Fußball-WM 2006 weiter verschlafen werde. Inzwischen tut sich aber Vieles. Viele Konsumenten sprechen heute ihre Unzufriedenheit mit den Bildern auf großen Bildschirmen aus. Der Handel erkennt, dass auf einem großen Plasma-Bildschirm nur HD-Signale gut aussehen. Rundherum wird plötzlich aktiv über HD gesprochen.

**Welches Hindernis hemmt derzeit die Verbreitung von HD im Markt am meisten? Wie könnte man dem begegnen? Was muss aus Ihrer Sicht passieren, damit HD in Deutschland alltägliche Realität wird?

Auf Sender- und Empfängerseite fehlte es bisher an Hardware, Software und Interesse. Alle drei Faktoren ändern sich aber mit hoher Geschwindigkeit.
Viele Flachbildschirme und Projektoren können schon heute HD-Signale wiedergeben. Bei der DVD wird die nächste Runde eingeläutet. Leistungsfähige Computer und exzellente HD-Schnitt-Software stehen seit kurzem zur Verfügung. Attraktive HD-Kameras für den Konsumbereich, den hochwertigen Industriebereich und natürlich für Broadcast-Zwecke werden in größerer Zahl angeboten.

**Wann werden die Zuschauer in Deutschland regelmäßig bei mehreren Sendern HDTV sehen können? Spielt das für Ihren Tätigkeitsbereich eine Rolle? Was erwarten Sie beim Thema HDTV von den öffentlich-rechtlichen Anbietern, was von den privaten?

Da werden Sie von den Sendern direkt sicher kompetentere Auskunft bekommen.

**Wie sollte aus Ihrer Sicht ein europäischer HDTV-Standard aussehen? Nennen Sie uns bitte die Eckwerte und ergänzen Sie diese mit einer kurzen Begründung.

Ein Feld für herrliche Diskussionen, aber 720p wird sicher das Rennen machen. Doch was bedeutet das ? Wenn wir heute einen professionellen HDTV-Recorder einschalten und im Startmenü die entsprechende Standardkombination auswählen, haben wir zur Zeit bei Qubit-Geräten 35 Variationen zur Auswahl. Aber in der Zeit der Digitaltechnik muss das ja nicht unbedingt ein Problem sein.

Downloads zum Artikel:

T_0105_HD_JVC_Nouri.pdf

Anzeige:

Autor
C. Gebhard, G. Voigt-Müller
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche, Interview, Top-Story